Home  -  Einsätze  -  Dienstplan  -  Termine  -  Tipps  -  Links  -  Kontakt  -  RSS-Feed mit allen Einsätzen



  Home

  Aktuelles
     Einsätze

  Veranstaltungen
     Termine
     Dienstplan

  Standort
     Gerätehaus
     Fahrzeuge
     Ausrüstung   

  Über uns
     Die Mannschaft
     Strahlenschutz
     Altersabteilung
     Chronik

  Bürgerservice
     Tipps & Hinweise
     Fragen an die
       Feuerwehr


  Ausbildung
     Brandschutz-
       erziehung

     Drehleiter

  Kontakt

  Links

  Gästebuch

  Impressum
     Datenschutz

 

Bereitschaftsführer Andreas Lüdemann in Neuenkirchen verabschiedet

17.05.2017

(dd) Neuenkirchen/Heidekreis (dd) Andreas Lüdemann und seine Frau wurden bereits erwartet am Mittwochabend. Alle sechs Züge der Kreisfeuerwehrbereitschaft (KFB) Nord mit Führungsgruppe sowie zahlreiche Feuerwehrführungskräfte und Landrat Manfred Ostermann, insgesamt 220 Männer und Frauen mit 40 Fahrzeugen von Feuerwehr, THW und DRK, waren in Neuenkirchen am Feuerwehrhaus zur Verabschiedung angetreten. Nach 10 Jahren als Bereitschaftsführer stellte Lüdemann sein Ehrenamt zur Verfügung. Der Selbstständige möchte sich in Zukunft mehr um Firma und Familie kümmern.

Abschnittsleiter und stellvertretender Kreisbrandmeister Thomas Ruß zeichnete in seiner Ansprache eine lange Feuerwehrkarriere nach. Seit 40 Jahren in der aktiven Feuerwehr nahm Lüdemann viele Jahre Führungsverantwortung wahr. Der Erste Hauptbrandmeister war 20 Jahre Zugführer in der Ortsfeuerwehr Neuenkirchen, 15 Jahre Zugführer des Fachzuges Logistik der Kreisfeuerwehrbereitschaft, zwei Jahre Stellvertretender Bereitschaftsführer und seit 2007 Bereitschaftsführer.
Heraus stechen in dieser Zeit die Einsätze bei den Elbehochwassern in 2002, 2006 und 2013, sowie die Einsätze der KFB bei einem Waldbrand an der A 7 2010 und bei einem Chemieunfall 2012 in Bad Fallingbostel.
„Dabei hast du schon immer den Spagat zwischen Feuerwehr und Selbstständigkeit hervorragend gemeistert“, sagte Ruß.

Landrat Manfred Ostermann lobte Lüdemann für die gute Führung und den Teamgeist innerhalb der Bereitschaft. „Auch über die Grenzen des Heidekreises hinaus hat die Kreisfeuerwehrbereitschaft Nord ein gutes Standing“, betonte der Landrat.
Nach der Verabschiedung folgte dann die Ernennung. Abschnittsleiter Ruß, gemäß Brandschutzgesetz für die Leitung der Kreisfeuerwehrbereitschaft verantwortlich, setzte Wilfried Schleifenbaum als neuen Kreisbereitschaftsführer ein und übertrug ihm damit die operativ-taktische Führung. Er war zuvor bereits 10 Jahre Lüdemanns Stellvertreter. Landrat Ostermann freute sich, dass die KFB mit Schleifenbaum einen würdigen und guten Nachfolger hat.

Sichtlich bewegt von den Worten und dem bereiteten Empfang bedankte sich Andreas Lüdemann bei allen Einsatzkräften, Weggefährten und ganz besonders bei seiner Frau. Mit den Worten „81-03 (die Funkrufnummer des Bereitschaftsführers) ich melde mich ab“ und einem langen Applaus der Mannschaft ging es dann zum gemütlich Teil des Abends mit einem gemeinsamen Essen über.

Info Kreisfeuerwehrbereitschaften: Kreisfeuerwehrbereitschaften sind überörtliche einsetzbare Einheiten der Feuerwehr. Sie setzen sich aus den gemeindlichen Feuerwehren und Spezialfahrzeugen der Kreisfeuerwehr zusammen. Unterteilt sind die Kreisfeuerwehrbereitschaften in verschiedene Fachzüge (Wassertransport, Technische Hilfeleistung, Wasserförderung, Logistik, Personal, Wassertransport 25.000) mit unterschiedlichen Aufgaben und Fähigkeiten. Im Heidekreis gibt es je Brandschutzabschnitt (Nord und Süd) eine Kreisfeuerwehrbereitschaft. Außerdem wurde im Jahre 2006 eine Umweltbereitschaft mit Fachzügen zur Abwehr von atomaren, biologischen und chemischen (ABC) Gefahren aufgestellt.

Zu den Fachzügen (Fz) der Kreisfeuerwehrbereitschaft Nord stellt die Feuerwehr Soltau einen erheblichen Teil der Fahrzeuge mit Personal. Rüstwagen + MTW mit Zugführer und Stellvertreter (Fz Technische Hilfeleistung), TLF 20/20 SL (Fz Wassertransport 25.000), Gerätewagen (Fachzug Logistik), sowie drei Mann Besatzung für den Schlauchwagen 2000 der als Fahrzeug der Kreisfeuerwehr im Feuerwehrhaus Soltau stationiert ist.


Amtsübergabe mit dem Abschnittsleiter Thoams Ruß (mitte)

Antreten am Feuerwehrhaus in Neuenkirchen
Antreten am Feuerwehrhaus in Neuenkirchen


220 Einsatzkräfte und Gäste angetreten vor 40 Fahrzeugen der KFB Nord


Landrat Manfred Ostermann und Feuerwehrführungskräfte aus dem Heidekreis


Abschnittsleiter Ruß lässt die Feuerwehrlaufbahn Revue passieren


Neuer Bereitschaftsführer der Kreisfeuerwehrbereitschaft Nord Wilfried Schleifenbaum


Lüdemann, Schleifenbaum


Lüdemann bedankt sich bei seiner Mannschaft und seiner Frau