Home  -  Einsätze  -  Dienstplan  -  Termine  -  Tipps  -  Links  -  Kontakt  -  RSS-Feed mit allen Einsätzen



  Home

  Aktuelles
     Einsätze

  Veranstaltungen
     Termine
     Dienstplan

  Standort
     Gerätehaus
     Fahrzeuge
     Ausrüstung   

  Über uns
     Die Mannschaft
     Strahlenschutz
     Altersabteilung
     Chronik

  Bürgerservice
     Tipps & Hinweise
     Fragen an die
       Feuerwehr


  Ausbildung
     Brandschutz-
       erziehung

     Drehleiter

  Kontakt

  Links

  Gästebuch

  Impressum
     Datenschutz

 

Hinweise zum sicheren Grillen

 

Das gute Wetter und die angenehmen Temperaturen verleiten jedes Jahr wieder viele Menschen zum Grillen. Für einen sicheren
Grillspaß beachten sie bitte folgende Hinweise.

  • Grillen Sie nur unter freiem Himmel (nicht auf Balkonen etc.) und mit ausreichendem Abstand (mindestens 5 Meter) zu brennbaren Materialien!

  • Grillen Sie nicht im Wald bzw. Waldrand und auf sonstigen trockenen Freiflächen. Benutzen sie im öffentlichen Raum nur ausgewiesene Grillplätze.

  • Wenn Sie an einem ausgewiesenen Lagerfeuerplatz grillen, sorgen Sie für einen nicht brennbaren Streifen rund um den Grillplatz - am einfachsten, indem Sie Grassoden ausheben, bis die Erde freiliegt.

  • Grillen Sie niemals in geschlossenen Räumen. Durch die entstehenden Gase entsteht Erstickungsgefahr. Dies gilt auch noch einige Zeit nach Erlöschen des Grills. Stellen Sie den Grill deshalb auch nach dem Grillen nicht in geschlossenen Räumen ab.

  • Nutzen Sie nur einen standsicheren Grill mit ausreichend hoher Glutwanne, sodass Asche und Glut nur schwer vom Wind heraus getragen werden können.
    Bei der Verwendung eines Gasgrills achten Sie auf dichte Verbindungen und unbeschädigte, nicht verwitterte Schlauchverbindungen.

  • Stellen Sie den Grill kippsicher und auf einem brandsicheren Untergrund auf!

  • Verwenden Sie nur zugelassene Grillanzünder!

  • Schütten Sie niemals Benzin, Spiritus oder andere brennbare Flüssigkeiten auf die Grillkohle! Es droht die Gefahr einer Stichflamme oder Verpuffung!

  • Lassen Sie Ihr Grillfeuer nie unbeaufsichtigt!

  • Halten Sie Kinder vom Feuer fern! Gehen Sie verantwortungsbewußt und vorbildlich mit dem Grillfeuer um und seien Sie somit Vorbild für andere.

  • Löschen Sie bei aufkommendem Wind (sobald Funkenflug entsteht) und nach dem Grillen die Glut ab! Verwenden sie möglichst kein Wasser als Löschmittel, da schlagartig große Mengen Wasserdampf entstehen und dadurch die Gefahr der Verbrühung entsteht. Verwenden sie vorzugsweise Erde oder Sand um die Glut damit abzudecken.

  • Bei Verbrennungen gilt: Kleinere Verbrennungen kühlen Sie sofort mit Wasser: Maximal zehn Minuten lang (Leitungswassertemperatur 10 bis 20 Grad Celsius). Bei großflächigen Verbrennungen und auf der Haut haftenden Substanzen sollte nur primär abgelöscht werden. Längere Kühlung führt zur Unterkühlung der betroffenen Person. Alarmieren Sie sofort den Notarzt über die Notrufnummer 112.

  • Schütten Sie keine heiße Grillkohle in Müllbehältnisse, Komposthaufen oder auf Rasenflächen. Entsorgen Sie die Asche möglichst erst am folgenden Tag und nach einer abschließenden Kontrolle.


Siehe auch:
Sicherheit beim Grillen (PDF) - Feuerwehr Hannover
Faltblatt Waldbrand (PDF) - Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Waldbrandgefahrenindex für Deutschland - Deutscher Wetterdienst (DWD)

Haben Sie noch Fragen? Schreiben Sie uns eine E-Mail


Die Freiwillige Feuerwehr Soltau übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen.